Thomas Sterna   -   Videoinstallationen und Performances

Video | Performance | Skulpturen | Textarbeiten | Foto | Ausstellungen | Veröffentlichungen | Workshops | Vita

Videoinstallationen «

Durchbruch
1995
In einem Raum sind zwei Videoprojektionen zusehen. Die eine zeigt, wie ein Vorschlaghammer eine Wand einschlägt. Die andere Projektion kreist im Raum. Sie zeigt einen sprechenden Mund, über die Tonspur hört man unaufhörlich den Sprecher: »The artist should be part of an art-scene. The artist should look like an artist. The artist should have a gallery. The artist should be a fighter. The artist should be innovativ. [...]« Bei jedem Schlag auf die Wand wird dieser Monolog durch eine Bildstörung unterbrochen.




Aufbau:
2 Videoprojektoren, 3 Videorekorder, 2 Verstärker, 4 Lautsprecher,
3 synchron geschnittene VHS-Videobänder (Looplänge: 25 Min.), Drehteller, schwarzer Sockel.
   
top  

     

© Thomas Sterna   |   Impressum / Kontakt / Datenschutzerklärung