Thomas Sterna   -   Videoinstallationen und Performances

Video | Performance | Skulpturen | Textarbeiten | Foto | Ausstellungen | Veröffentlichungen | Workshops | Vita

Performances

Selfie Rotator / Version Rede
2017, Performance im Westwerk Hamburg zur Eröffnung der Ausstellung „Video Club 17“
Dauer: 10 Minuten; Material: Drehapparatur, Licht, Beamer, Full HD Videokamera, Soundanlage mit Mikro, Looper

Der Selfie Rotator dient der Herstellung von Video- bzw. Fotosequenzen, die das Porträt einer Person zeigen, die wie der Zeiger einer Uhr einmal um 360 Grad gedreht wird. Die Videokamera ist dabei so montiert, dass der Kopf auf dem zur Präsentation installierten Beamer immer in der gleichen aufrechten Position zu sehen ist.



Konzept für die Redeversion in Hamburg: Im Rahmen von 3 Umdrehungen las der Künstler 3 vorbereitete Textelemente, die sich dank eines hinter das Mikro geschalteten Gitarren - Loopers akustisch überlagerten. Jedes Textelement wurde dabei für die Dauer einer Umdrehung vorgetragen.

Text für die erste Umdrehung:

Appell:

Kooperiere mit Allen !
Sei frei !
Sei kreativ !
...
...
Text für die zweite Umdrehung:

„Kuratolisches“ Glaubensbekenntnis:

Ich glaube an den Kunstbetrieb,
den Allmächtigen,
den Schöpfer von Kunst und Nichtkunst.
...
...
Text für die dritte Umdrehung:

Gesang:

Sweet dreams are made of art
who am I to disagree….
We travel around to rank us free
...
...

Konzeptuelle Überlegungen zur Form: Wir leben in einer Zeit in der sich das Vertrauen in die Verlässlichkeit filmischer und fotografischer Aufnahmen weitgehend verflüchtigt hat. Die interaktive Installation Selfie Rotator verweist auf diese Möglichkeiten der Manipulation und bürstet sie zugleich gegen den Strich. Das Publikum erlebt live wie auf analoge Weise ein Videoclip entsteht, der für all die, die den Vorgang nicht live miterleben, sehr artifiziell erscheint.



top  

   

© Thomas Sterna   |   Impressum / Kontakt / Datenschutzerklärung